Trag Dein Baby nicht ständig herum. Du verwöhnst es zu sehr …

img_0016-e1360853588854Bei keinem Job wird einem soviel reingeredet wie beim Kinder Großziehen.

Auch ich habe, da ich meine Kinder gerne, lange und oft im Tragegurt getragen habe, viele gut gemeinte und auch weniger gut gemeinte Ratschläge bekommen. Anmerkungen von „Oh, je, das arme Kind bekommt keine Luft mehr“, bis hin zu „Du machst Dir den Rücken kaputt“, oder gerne auch „Verwöhne es nicht zu sehr; es muss auch mal liegen.“

Mamikreisel.de hat eine Top 12 der unsäglichsten Baby-Ratschläge erstellt:

1. Tröste das Baby nicht und geh aus dem Zimmer, wenn es anfängt zu schreien! Durch das
Schreien kann sich die Lunge besser entwickeln, denn sie bekommt so viel frische Luft.
2. Schlaf nicht im selben Bett wie das Baby! Die Kinder werden sonst zu anhänglich.
3. Von der Muttermilch allein wird das Baby nicht satt, es braucht zusätzlich noch die Flasche.
4. Wir haben Euch früher auch jeden Tag gebadet!
5. Gib dem Baby doch mal etwas zu essen, damit es einen anderen Geschmack als Milch
bekommt.
6. Mach Zucker an den Schnuller, dann nimmt es ihn auch.
7. Verwende bloß kein Babytragetuch oder eine Trage, das ist schlecht für die Wirbelsäule!
8. Geh bloß nicht mit dem Baby raus, wenn es kalt ist! Es wird sofort krank.
9. Nimm das Kind nicht immer auf den Arm, wenn es schreit! Du verwöhnst es zu sehr.
10. Du bist schwanger. Du musst jetzt für zwei essen!
11. Das Baby braucht eine Decke, der Schlafsack ist viel zu kalt!
12. Fang so früh wie möglich mit dem Füttern an, Muttermilch alleine reicht nicht!

Diese Liste könnte ich noch ohne Ende fortsetzen …

Advertisements

5 Gedanken zu „Trag Dein Baby nicht ständig herum. Du verwöhnst es zu sehr …

  1. Jetzt weiß ich endlich was ich verkehrt gemacht habe! Ich habe mit meinem Baby zuviel gekuschelt, habe es zu oft auf dem Arm gehabt und auch im Tragetuch mit mir herumgeschleppt. Und was habe ich jetzt davon? Das Baby wird bald 9 JAHRE (nicht Monate) und ist immer noch verkuschelt, anhänglich (warum eigentlich nicht?), aber nicht ängstlich, sondern überaus selbstbewusst… das waren jetzt nur drei der Fehler von den vielen, die ich gemacht habe 😉
    LG
    Sabine v. Liebstöckelschuh

    • Oh, ja, das ist leider so ein leidliches Thema. Manche Mütter meinen ja nach all den guten Ratschlägen es sei emanzipiert frühzeitig abzustillen und sich nur nicht all zu sehr von dem eigenen Baby das Leben „diktieren“ zu lassen. Wahnsinn, was es da alles für Meinungen gibt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s