Sind wir doch mal ehrlich …

… dachte ich mir.

Da geb` ich bei der Suche nach einem Kindergarten für meine beiden Jungs bei all den Anmeldungen im Feld Beruf immer fleißig „Grafik-Designer/Art Director“ ein. Stimmt ja auch. Theoretisch.

Denn praktisch übe ich ja zur Zeit hauptsächlich folgenden Beruf aus: „Hausfrau und Mutter“. Das macht mich ganz schön fertig. Denn Grafik-Design habe ich studiert, in etlichen Agenturen ausgeübt, als Freie ins Familienleben rübergerettet und es ist der Job den ich liebe.

Aber zur Zeit findet er eben kaum Platz, denn da gibt es ja die 5-köpfige Familienunternehmung, deren „Leitung“ ich quasi  (mit meinem Mann als „Stellvertreter“) übernommen habe.

Und wie an so vielen Morgenden letzter Zeit machte ich mir mal wieder Gedanken über meinen Stellenwert in dieser Gesellschaft und meine verflixte Work-Life Balance. Da habe ich mal „studierte Mutter“ gegoogelt (ziemlich verzweifelt, oder?!). Ich bin über einen wie ich finde tollen Beitrag gestolpert.

Und den möchte ich hier heute allen empfehlen, denen es ähnlich geht wie mir: Die Wahrheit über Mütter und Arbeit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s